Historische Bilder zum Thema Luther und die Reformation

Luther und die Reformation

1517 – so zumindest die gängige Erzählung – schlug Luther seine Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg und damit nahm die Reformation ihren Anfang, die Deutschland nachhaltig beeinflussen sollte. Das Jahr 2017 ist also ein fünfhunderjähriges Lutherjubiläum. Wer aber war dieser Martin Luther, der so entscheidenden Einfluss auf die Geschichte Deutschlands genommen hat? Historische Drucke zeigen Lutherbilder von Stationen aus seinem bewegten Leben.

Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren. Auf Wunsch seines Vaters studierte er zunächst Jura bis er in einem schweren Gewitter in Todesangst das Gelübde ablegte, Mönch werden zu wollen. Er trat dem Augustinerkloster in Erfurt bei und wurde dort zum Priester geweiht. Dem schloss sich ein Theologiestudium in Wittenberg an. Als treuer Diener der katholischen Kirche reiste er nach Rom, wo ihn der Sittenverfall entsetzte. Aber noch blieb er auf der vorgegebenen Linie.

Seit Jahren quälte er sich mit der Frage nach einem gnädigen Gott. Eine Frage, auf die die Kirche keine Antwort für ihn hatte. Jahre später kam ihm die Erkenntnis, dass die Vergebung Gottes ein reines Gnadengeschenk ist. Dadurch wurde sein Blick auf die Praktiken der Kirche immer kritischer und schließlich begann er, öffentlich gegen die Ablassbriefe, die von der Kirche zur Vergebung der Sünden verkauft wurden, zu predigen. Dies gipfelte im Anschlag der 95. Thesen an der Schlosskirche zu Wittenberg. In diesen Thesen forderte er eine umfassende Reformation der Kirche. Seine Thesen bekamen viel Zuspruch, aber statt der von ihm erhofften Reformierung seiner Kirche kam es zur Kirchenspaltung und zur Bildung weiterer Konfessionen.

In der weiteren Auseinandersetzung wurde Martin Luther für vogelfrei erklärt und zu seiner eigenen Sicherheit auf die Wartburg entführt, wo er etliche Monate als Junker Jörg lebte. In dieser Zeit übersetzte er das Neue Testament ins Deutsche.

Luthers Predigten und die neue Freiheit, die aus ihnen sprach, beflügelte auch die Landbevölkerung, die unter erdrückender Armut und den hohen Abgaben litt, die sie an ihre Herren leisten musste. Es kam zu den Bauernaufständen, die aber von dem Reformator selbst stark verurteilt wurden.

Obwohl er nie eine Ehe für sich geplant hatte, heiratete im Jahr 1525 Katharina von Bora. Sie war eine Nonne, die gemeinsam mit acht anderen Nonnen aus ihrem Kloster geflüchtet war. Luther half dabei, die Nonnen zu ihren Familien zurückzubringen oder sie zu verheiraten. Katharina wollte sich jedoch nicht von ihm verheiraten lassen, sondern ihn selbst heiraten, was sie dann auch durchsetzen konnte. Sie stellte sich im weiteren Verlauf als starke Stütze und Hilfe ihres Ehemanns heraus, sorgte für den Haushalt und auch für das Auskommen der großen Familie und all ihrer Gäste, indem sie Zimmer an Studenten vermietete und eine Landwirtschaft betrieb. Das Paar hatte sechs Kinder.

Wichtige Stationen

Stationen aus dem Leben dieses bedeutenden Mannes sind in historischen Stichen festgehalten. Luther 2017, das Lutherjubiläum, bietet guten Anlass, sich mit seinen Lebensstationen auseinander zu setzen.

Bilder aus dem Privatleben Luthers

Bereits von seinem Geburtshaus in Eisleben gibt es etliche Bilder. Der Schwur während des Gewitters ist ebenso wie sein Aufenthalt im Kloster durch einen Kupferstich festgehalten. Die Hochzeit mit Katharina von Bora ist eines der Motive und Stiche verschiedener Orte seines Wirkens.

Bilder Reformation

Gespräche mit Zwingli und Melanchton, Predigten gegen den Bauernkrieg, die Entführung auf die Wartburg und die Übersetzung der Bibel gehören zu dem Themenkreis Bilder Reformation.

Plakatdrucke Lutherjubiläum

Im Jubiläumsjahr Luther 2017 sind auch noch Plakatdrucke Lutherjubiläum erhältlich. Sie zeigen einmal Lutherstätten in Erfurt und die Wartburg und andere Lutherstätten. Die Plakatdrucke zeigen jeweils eine Kollage aus mehreren Kupferstichen.

Ausführungen

Die Lutherbilder sind Stiche Martin Luther, die als Kunstdruck Luther oder Luther auf Leinwand erhältlich sind. Die ursprünglichen Werke sind Stiche Martin Luther, in der Regel Kupferstiche. Von ihnen wird auf hochwertigem Papier ein Kunstdruck Luther in verschiedenen Formaten angeboten. Es ist aber auch möglich, Luther auf Leinwand zu erwerben. Die Leinenformate benötigen keine zusätzlichen Bilderrahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.